Bait

Sonntag, 15.12.2019, Matinée
Der britische Regisseur Mark Jenkin nutzt in seinem Debütfilm die Formensprache des frühen Tonfilms. Fast archaisch in grandiosen Schwarz-Weißbildern thematisiert er die Verdrängung der seefahrenden Arbeiterklasse in den Küstendörfern. Cornwall verspricht nur auf den ersten Blick die vollkommene Idylle. Die Brüder Steve und Martin können nicht mehr von der Fischerei leben und haben ihr Cottage längst an wohlhabende Engländer verkauft. Während Touristen den Ort überschwemmen, fristet Martin ein trostloses Dasein als Fischer ohne Boot. Sein Bruder bietet damit Ausflugsfahrten an und es dauert nicht lange bis die Lage eskaliert. Die Städter wollen eine ruhige Dorfidylle ohne Fischer, die Fischer Arbeit und ein Auskommen. Doch Geld regiert die Welt und Mark Jenkin bezieht klar Stellung. Seine Solidarität zeigt sich in subtilen und realistischen Bildern mit einer ganz eigenen Ästhetik.

Veröffentlicht von

admin

Administrator von zeitlupe-kempten.de seit Mai 2020