Parasite

Donnerstag, 05.12.2019 bis Mittwoch, 11.12.19, täglich um 19:30 Uhr
Der südkoreanische Regisseur Joon ho Bong bedient sich auch in seinem neuesten Film unterschiedlicher Genres um gesellschaftliche Missstände anzuprangern. Zunächst beginnt der Film wie ein Sozialdrama. Die Familie Ki lebt in prekären Verhältnissen in einer kleinen Wohnung im schimmeligen Tiefparterre. Sie halten sich mit dem Falten von Pizzakartons über Wasser, bis der Sohn Ki-Woo von einem Freund einen Job als Nachhilfelehrer bei der reichen Familie Park angeboten bekommt. Das ist der Beginn der Beziehung der Familien, denn bald macht sich die Familie Ki unentbehrlich. Der Vater chauffiert die Familie Park, die Mutter schmeißt den Haushalt und die Schwester kümmert sich um das Kind der Parks. Doch wer sind hier die Parasiten? Mit viel schwarzem Humor und Tempo entwickelt sich der Film immer mehr zum Thriller und zur Tragikomödie, die zunehmend ins Absurde abdriftet. Mit grandiosen Bildern schlägt der Film noch so manche Volten. „Am Ende sind Bongs Filme immer eins: Messerscharfe, genau beobachtete Satiren“. In Cannes bekam er dieses Jahr die Goldene Palme für seinen Film.

Veröffentlicht von

admin

Administrator von zeitlupe-kempten.de seit Mai 2020